Crosstrainer Test

man and woman with elliptical cross trainer at gym

Foto: © lunamarina / Fotolia

Crosstrainer werden heute besonders häufig im Bereich des Heimtrainings eingesetzt und gehören zu den beliebtesten Fitness-Geräten. Sie bieten verschiedene Trainingsprogramme für ein individuelles Training. Mit einem Crosstrainer können Sie die verschiedenen Muskelgruppen in Ihrem Körper beanspruchen, so dass der Körper am effektivsten trainiert werden kann. 

Crosstrainer im Vergleich

Modell
Kettler Cross M

Kettler Crosstrainer Cross M

Maxxus Crosstrainer CX 5.1

Kettler Crosstrainer Cross M

Kettler Cross P

Kettler Cross P

Christopeit Crosstrainer AX 6

Kettler Crosstrainer Cross M

Ultrasport Basic Crosstrainer 250

Kettler Crosstrainer Cross M

Schwungmasse 12 kg 24 kg 14 kg 9 kg 10 kg
Widerstand 32-stufig 16-stufig 16-stufig 16-stufig 8-stufig
Bremssystem Induktion Magnetbremse Magnetbremse Magnetbremse Magnetbremse
Display LED LCD LCD LCD LCD
Transportrollen ja ja ja ja ja
Max. Belastung 150 kg 160 kg 110 kg 120 kg 110 kg
Pulsmessung ja ja ja ja ja
amazon amazon amazon amazon amazon

Da es so viele Crosstrainer auf dem Markt sind, ist es gar nicht so leicht, den richtigen Crosstrainer zu finden. Bei der Auswahl eines Gerätes für den Heimgebrauch kommt es darauf an, welche Erfolge Sie mit dem Crosstrainer erzielen möchten. Unser Crosstrainer Test hilft Ihnen den besten Crosstrainer genau für Ihre Ansprüche zu finden. Im Crosstrainer-Test finden Sie einen Überblick über die besten Geräte, ihre Eigenschaften und die technischen Details. Unter anderem steht die Ausstattung der Geräte im Vordergrund.

Crosstrainer-Test – der Crosstrainer als Fitnessbegleiter

Der Crosstrainer ist auch unter dem Begriff „Ellipsentrainer“ bekannt und dient als Sportgerät, das gerne für das Ausdauertraining verwendet wird. Der Crosstrainer ist häufig im Fitness-Studio zu finden. Immer mehr Menschen schaffen sich ein solches Gerät aber auch für den Heimgebrauch an. Die Auswahl an Geräten mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis ist groß. Der Crosstrainer-Test kann dabei helfen, die Entscheidung für eines der Geräte zu treffen.

Gesund abnehmen mit Sport und der richtigen Ernährung

Woman holding a measuring tape, dieting concept

Ein regelmäßiges Training mit dem Crosstrainer kann den Muskelaufbau und die Fettverbrennung fördern und die Ausdauer erhöhen. Foto: © Minerva Studio / Fotolia

Viele Menschen entscheiden sich dafür, den Crosstrainer zum Abnehmen zu nutzen. Ein regelmäßiges Training kann den Muskelaufbau und die Fettverbrennung fördern und die Ausdauer erhöhen. Sport in Kombination mit gesunder Ernährung ist gut für den Körper und immer eine Lösung, um gesund abnehmen zu können. Das Laufband und der Crosstrainer gehören zu den Geräten, die für den Heimgebrauch besonders häufig verwendet werden.

Im Vergleich zu einem Fahrradtrainer spricht der Crosstrainer mehrere Muskelgruppen an. Ein gut ausgearbeiteter Trainingsplan kann dafür sorgen, dass der Körper gleichmäßig auf Vordermann gebracht und dabei nicht zu stark belastet wird.

Der Aufbau des Crosstrainers

Das Schwungrad ist das Herzstück des Gerätes und wird mit den Armstangen über die sogenannten Pendelarme verbunden. Mit den Beinen und Armen wird der Trainer dann in Bewegung gesetzt. Anders als beim klassischen Laufen oder Joggen, entfällt bei diesem Training die Belastung für die Gelenke.

Im Crosstrainer-Test geht es natürlich auch um den Aufbau eines Gerätes. Auch wenn die verschiedenen Artikel der Hersteller in ihrem Grundgerüst gleich sind, so zeigen sich hier dennoch teilweise Unterschiede. Diese lassen sich am besten erkennen, wenn Sie den Aufbau des klassischen Crosstrainers kennen. Das Schwungrad ist das Herzstück des Gerätes und wird mit den Armstangen über die sogenannten Pendelarme verbunden. Mit den Beinen und Armen wird der Trainer dann in Bewegung gesetzt. Anders als beim klassischen Laufen oder Joggen, entfällt bei diesem Training die Belastung für die Gelenke.

Die Ausdauer wird gefördert und zu den beanspruchten Muskelgruppen gehören auch die Muskeln von Bauch und Po. Bei der richtigen Nutzung ist ein Training auf dem Crosstrainer gesund und sehr effektiv.

Im Bereich der Fitnessgeräte nimmt der Crosstrainer derzeit einen Marktanteil von rund 70 Prozent ein und ist besonders beliebt. Der Grund dafür ist, dass schon wenige Minuten ausreichen, um effektiv zu trainieren, die Gesundheit zu unterstützen und den Muskelaufbau zu fördern. Auch als Ausdauertraining ist das Gerät geeignet.

Je nach Hersteller zeigt sich im Crosstrainer-Test, dass die Geräte auch mit kleinen Computern ausgestattet sind. Auf diesem Computer lässt sich der Schwierigkeitsgrad für das Training einstellen. Teilweise ist es auch möglich, den Puls oder die verbrauchten Kalorien anzuzeigen. Auch die Minuten des Trainings können dargestellt werden.

Ellipsentrainer oder Crosstrainer – wo liegen die Unterschiede?

Im Crosstrainer-Test werden Sie möglicherweise immer wieder auf den Begriff „Ellipsentrainer“ stoßen. Der Ellipsentrainer ist eine Weiterentwicklung des Crosstrainers. Die Unterschiede der Geräte sind nicht immer offensichtlich und liegen im Detail.

Crosstrainer vs. Ellipsentrainer

Crosstrainer
Ellipsentrainer

  • hat das Schwungrad hinten liegen
  • sorgt für eine Auf- und Ab-Bewegung des Körpers
  • hat eine relativ kurze Schrittlänge

  • hat das Schwungrad vorne liegen
  • bietet deutlich schwächere Bewegungen im Auf- und Ab-Bereich
  • ist an die Bewegungsabläufe beim Skilanglauf angepasst
  • gilt als gelenkschonender
  • ist auch als Nordic-Walker bekannt

 

Trainingsmöglichkeiten mit dem Crosstrainer

Es gibt verschiedene Trainingsmöglichkeiten, die mit dem Crosstrainer für die Fitness genutzt werden können. Im Crosstrainer-Test geht es darum einen Blick zu bekommen, was mit einem Crosstrainer alles möglich ist und vielleicht auch einige Tipps zu entdecken, die das Trainieren noch effektiver werden lassen.

Rückwärtslaufen – das Rückwärtslaufen auf dem Gerät ist eine schöne Ergänzung zum klassischen Training und macht jede Menge Spaß. In den Anfängen wird es Ihnen möglicherweise schwer fallen, auf dem Trainer rückwärts zu laufen. Wenn Sie hier aber regelmäßig Zeit investieren und immer wieder versuchen, diese Übung durchzuführen, dann bekommen Sie bald Routine.

Interessant ist auch die Belastung der Fußsohle auf dem Crosstrainer. Diese wird meist nur einseitig belastet, wenn Sie immer das Training mit den Bewegungen nach vorne nutzen.

Tipp: Führen Sie eine regelmäßige Zeit mit Rückwärtslaufen ein, dann ist dies auch eine Entlastung für Ihre Füße.

Armbewegungen – die Arme kommen beim Training ebenfalls nicht zur kurz. Ein guter Crosstrainer hat zwei große Armstangen, an denen sich beim Training festgehalten wird. Diese Armstangen belasten in der Bewegung die Arme meist zur Sagittalebene. Es gibt jedoch auch Hersteller, die Geräte mit breiteren Bewegungsbahnen anbieten.

Im Crosstrainer-Test können Sie sich darüber informieren, welche Armbewegungen durch die einzelnen Geräte gefördert werden. Idealerweise entscheiden Sie sich für ein Gerät, bei dem die Armbewegung eher geneigt zur sogenannten Sagittalebene durchgeführt wird. In diesem Rahmen haben die Arme einen natürlichen Bewegungsablauf.

Kalorien verbrennen – was bewirkt der Crosstrainer?

Wenn Sie effektiv 45 Minuten auf dem Crosstrainer verbringen und eine gute Frequenz haben und keine Pausen machen, dann verbrennen Sie zwischen 400 und 500 Kalorien.
Female athlete exercising on a cross trainer machine

Der Crosstrainer gilt als besonders effektives Gerät wenn es darum geht, möglichst viele Kalorien zu verbrennen. Der Ausdauersport auf dem Fitnessgerät bietet einen erhöhten Kalorienverbrauch und ist ideal auch für den langfristigen Abbau von Fett geeignet. Foto: © Ljupco Smokovski / Fotolia

Für viele Menschen ist es wichtig zu wissen, wie viele Kalorien sie beim Sport verbrennen. Gerade dann, wenn Sie gerne abnehmen und Ihr Gewicht im Blick behalten möchten, ist eine Übersicht über die eingenommen Kalorien mit dem Essen und die verbrannten Kalorien beim Krafttraining wichtig. Mit einem perfekt abgestimmten Trainingsplan lassen sich dann die Kalorien so ausrechnen, dass Sie gesund abnehmen und dabei fit bleiben.

Der Crosstrainer gilt als besonders effektives Gerät wenn es darum geht, möglichst viele Kalorien zu verbrennen. Der Ausdauersport auf dem Fitnessgerät bietet einen erhöhten Kalorienverbrauch und ist ideal auch für den langfristigen Abbau von Fett geeignet.

Ein Vorteil ist, dass beim Training auf dem Gerät verschiedene Muskelgruppen angesprochen werden. Auf diese Weise erfolgt eine gleichmäßige Verbrennung des Fettes. Die Höhe der verbrannten Kalorien ist natürlich abhängig von mehreren Faktoren. Hier spielen die Zeit auf dem Gerät, Ihr Gewicht und auch die Intensität eine Rolle. Dennoch lassen sich durchaus allgemeine Angaben machen, an denen Sie sich orientieren können.

Wenn Sie effektiv 45 Minuten auf dem Crosstrainer verbringen und eine gute Frequenz haben und keine Pausen machen, dann verbrennen Sie zwischen 400 und 500 Kalorien. Neben der direkten Verbrennung der Kalorien, sorgt der Sport auf dem Crosstrainer für weitere gute Effekte. So wird das Verhältnis von Muskel- und Fettgewebe auf eine gesunde Weise angepasst.

Hinweis: Nicht zu unterschätzen ist auch die Entlastung sowohl für die Knochen als auch für die Gelenke im Vergleich zu anderen Work-Outs, wie dem Joggen. Auch ein regelmäßiges Training in der Woche stellt keine deutliche Belastung für die Gelenke dar.

Der Trainingscomputer bei den modernen Geräten

Der Crosstrainer-Test zeigt, dass viele moderne Geräte heute mit einem Trainingscomputer ausgestattet sind. Das ist eine durchaus gute Sache, denn der Computer ist eine wichtige Unterstützung für das Training. Ein guter Computer zeigt

  • Dauer
  • Geschwindigkeit
  • Entfernung
  • Puls
  • Kalorienverbrauch

an. Dabei ist es wichtig, dass die Anzeige auf dem Trainingscomputer besonders übersichtlich ist und Sie hier nicht durcheinander kommen. Idealerweise ist ein Hintergrundlicht vorhanden. Gerade bei schlechten Lichtverhältnissen kann es sonst sein, dass die Werte auf den ersten Blick nicht klar erkennbar sind.

Tipp: Weniger ist mehr – bei der Auswahl eines passenden Gerätes kommt es auch darauf an, dass der Trainingscomputer nicht zu viele Angaben zur Verfügung stellt. Diese verwirren oft nur und haben gar nicht wirklich einen Sinn.

Widerstandsstufen beim Crosstrainer

Auch bei den Widerstandsstufen gibt es bei den Geräten Unterschiede. Im Crosstrainer-Test wird überprüft, welche Stufen ein Gerät anbietet. Je höher der Widerstand desto intensiver das Training. Idealerweise lässt sich der Widerstand elektronisch einstellen. Mindestens 8, besser noch 16 Stufen sind eine gute Grundlage für das Training. Idealerweise sollten zwischen den Stufen 5-Watt-Schritte liegen. So lässt sich die Intensität schonend erhöhen.

Trainingsprogramme – was brauch ich wirklich

Wie bei den Widerstandsstufen gibt es auch bei den Trainingsprogrammen Unterschiede. Abwechslungsreiche Trainingsprogramme sind zwar nicht unbedingt notwendig aber durchaus eine nette Möglichkeit, das Training zu variieren. Verschiedene Trainingsvarianten helfen zudem, den Körper gleichmäßig zu belasten. Auch bei den Streckenprofilen gibt es Unterschiede.

Coold-Down und Relax gehören oft ebenso dazu wie Climb-up. Vielseitige Trainingsprogramme können gerade für erfahrene Sportler eine gute Herausforderung sein, während sich Anfänger oft überfordert fühlen.

Alle Hersteller im Überblick – den passenden Hersteller finden

Bei einem Crosstrainer-Test kommt es natürlich immer darauf an, möglichst viele Geräte miteinander vergleichen zu können. Es gibt verschiedene Hersteller für Crosstrainer, die wir in unserem Crosstrainer-Test unter die Lupe genommen haben. Zu den Herstellern gehören beispielsweise:

  • Christopeit
  • Kettler
  • Ultrasports
  • MAXXUS®

Christopeit Crosstrainer Test

logo_christopheit

Die Fitnessgeräte von Christopeit gelten als solide und sehr gut und dabei mit einem fairen Preis zu punkten wissen. Allerdings kennen die wenigsten Interessenten die Firma tatsächlich, denn anders als Kettler hat sie noch keinen so hohen Bekanntheitsgrad erreicht.

Im Christopeit-Crosstrainer-Test wird deutlich, dass es sich bei dem Hersteller um ein deutsches Unternehmen handelt. Tatsächlich gilt es sogar als eines der führenden Unternehmen innerhalb von Deutschland in Bezug auf die Herstellung und das Angebot von Fitnessgeräten.

>> mehr dazu lesen

Kettler Crosstrainer Test

Logo-Kettler

Das Unternehmen Kettler ist im Bereich der Herstellung für Sportartikel in Deutschland besonders bekannt. Der Name steht für innovative Ideen, eine hervorragende Qualität und eine intuitive Bedienung. Seit über sechs Jahrzehnten bietet Kettler den Kunden eine große Auswahl an Produkten für Sport und Freizeit.


Im Kettler-Crosstrainer-Test hat sich gezeigt, dass Kettler bereits seit dem Jahr 1949 existiert und damit auf eine lange Erfolgsgeschichte zurückblicken kann. Die Produkte des Herstellers sind das Ergebnis von einem hohen Anspruch an die eigene Arbeit, dem Blick auf die Bedürfnisse der Kunden aber auch dem Wunsch, sich auf dem Markt durchzusetzen.

 

>> mehr dazu lesen

Ultrasports Crosstrainer Test

Ultrasport_264_80_logo._UY80_QL95_Im Bereich der Crosstrainer gibt es einige Markenhersteller, die sich hier im Laufe der Jahre einen Namen gemacht haben. Wer jedoch auf der Suche nach einem eher günstigen Modell für Einsteiger ist, der muss hier nicht unbedingt in Kettler oder Christopeit investieren. Ultrasport ist weniger bekannt, bietet aber ideale Crosstrainer für den Einstieg.

 

>> mehr dazu lesen

MAXXUS® Crosstrainer Test

maxxus_logo

Die MAXXUS Group GmbH & Co. KG hat ihren Sitz in Weiterstadt und bietet im direkten Verkauf sowie im Online-Shop eine große Auswahl an Fitnessgeräten sowie Produkten aus dem Bereich Wellness an. Im Laufe der Jahre wurden die Geräte mit innovativen Neuerungen immer mehr verbessert und sind heute geprägt durch hochwertige Materialien und verschiedene Features.

 

>> mehr dazu lesen

Ein Crosstrainer-Test ist natürlich immer auch ein Ratgeber auf der Suche nach dem perfekten Gerät. In unserem Test haben wir daher das Augenmerk auf verschiedene Punkte gelegt. In die Gesamtbewertung fließen ein:

1. Ausstattung – welche Ausstattungsmerkmale bietet der Crosstrainer?
2. Computer – auch der Trainingscomputer steht mit im Vordergrund und wird im Test daher überprüft.
3. Funktionen – die Funktionen nehmen eine wichtige Rolle ein im Crosstrainer-Test. Was hat das Gerät zu bieten? Wie gut ist die Bedienung? Wie selbsterklärend die Funktionen an sich?
4. Preis/Leistung – das Verhältnis von Preis und Leistung ist für den Kauf eines Crosstrainers ganz besonders entscheidend.

Interessant bei einem Crosstrainer-Test ist natürlich auch, welche Besonderheiten die einzelnen Geräte mitbringen. Von Speichermöglichkeiten für die Trainingseinheiten bis hin zu der integrierten Pulsmessung oder auch der Verstellbarkeit der Trittflächen ist alles mit dabei.

Mit unserem Crosstrainer-Test nehmen wir verschiedene Geräte unterschiedlicher Hersteller genau unter die Lupe und achten dabei auf Einzelheiten, die auf den ersten Blick vielleicht gar nicht aufgefallen wären. So haben Sie eine ideale Grundlage und gute Vergleichsmöglichkeiten, um sich einen Überblick über die derzeitig auf dem Markt vorhandenen Geräte zu schaffen und sich für eines der Angebote zu entscheiden. Oft ist ein Crosstrainer-Test letztendlich ausschlaggebend für die Entscheidung, welches Gerät es für den Heimbedarf sein darf.

8 Crosstrainer im Test

Chtistopeit Crosstrainer AX 6 im Test

AX 6Leistungsvorgabe: 10 – 350 Watt

Watt-Schritte: 5

Maximales Körpergewicht: 150 kg

Belastungsstufen: 32

Schwungmasse: ca. 8 kg

Stellmaße: 120 x 60 x 163 cm (L x B x H)

Trainingsprogramme: 12

Fazit: Im Test überzeugt das Crosstrainer Ergometer gleich durch mehrere Punkte. So bietet es eine hervorragende Ausstattung für die individuelle Zusammenstellung eines eigenen Trainingsprogramms. Die technische Ausstattung rundet das Angebot ab. Auch das Preis-Leistungsverhältnis stimmt beim Christopeit Crosstrainer AX 6. 

>> Hier geht es zur Produktbeschreibung

Günstig bei Amazon bestellen

Christopeit Crosstrainer Ergometer CXM 6

christopeit crosstrainer ergometer cxm 6Leistungsvorgabe: 40 – 400 Watt

Watt-Schritte: 10

Maximales Körpergewicht: 150 kg

Belastungsstufen: 8

Schwungmasse: ca. 8 kg

Stellmaße: 140 x 59 x 161 cm (L x B x H)

Trainingsprogramme: 11

Fazit: Im Test kann das Modell durch eine gelungene Kombination aus technischer Vielfalt, guter Qualität und einem fairen Preis überzeugen und zeigt sich als professioneller Heimtrainer für ein effektives Training.

>> Hier geht es zur Produktbeschreibung

Günstig bei Amazon bestellen

Kettler Crosstrainer Cross M

kettler cross mSchwungmasse: 12 kg

Widerstand: 32-stufig

Bremssystem: Induktion

Display: LED

Transportrollen: ja

Max. Belastung: 150 kg

Pulsmessung: ja

Fazit: Im Test konnte der Kettler Crosstrainer Cross M mit seinem Gesamtpaket überzeugen. So bietet der Crosstrainer eine sehr gute Ausstattung für unterschiedliche Trainingsmodi und verschiedenen Widerstandseinstellungen. Auch der Preis und die Leistung im Vergleich miteinander sprechen für das Modell Cross M

>> Hier geht es zum Testbericht

jetzt bei Amazon bestellen

Kettler Crosstrainer Cross P

cross p_kettlerSchwungmasse: 14 kg

Widerstand: 16-stufig

Bremssystem: Magnetbremse

Display: LCD

Transportrollen: ja

Max. Belastung: 110 kg

Pulsmessung: ja

Fazit: 12 verschiedene Trainingsprogramme sorgen dafür, dass der Kettler Crosstrainer Cross P für jeden Bedarf das passende Programm bereit hält. Die in den Griffen integrierten Handsensoren für die Pulsmessung erweisen sich als besonders praktisch. Zudem kann das Modell mit einem besonders detaillierten Trainingscomputer punkten, der sich dennoch leicht bedienen lässt. 

 

>> Hier geht es zum Testbericht

jetzt bei Amazon bestellen

Ultrasport Basic Crosstrainer 100 TÜV/GS geprüft

Ultrasport Basic Crosstrainer 100 TÜVGS geprüftTÜV/GS geprüft – mit Ketten/Lüfterrad System

Griffhöhe 4-fach verstellbar / Griffe schwingend oder fest positionierbar

2-Wege-Prinzip für Bein, Hüft, Gesäß, Arm & Schultermuskulatur training

Trainingscomputer mit vielseitigen Funktionen: Zeit, Distanz, Scan, Kalorien, Geschwindigkeit

max. Benutzergewicht bis zu 100 kg

Aufstellmaße ca. 95-124 x 58 x 138-156 cm / ca. 26 kg

Fazit: Im Test hat sich der Ultrasport Basic Crosstrainer 100 durchaus bewähren können. Auch wenn es sich bei dem Modell um ein relativ günstiges Gerät handelt, das eine eher einfache Ausstattung hat, so war das Training dennoch effektiv und der Crosstrainer ließ sich gut bedienen. Als besonders positiv wird der Computer bewertet, der trotz seiner geringen Größe eine Vielzahl an verschiedenen Daten anzeigt, die sich schnell und einfach auswerten lassen. So kann das Training noch besser angepasst werden.  

>> Hier geht es zur Produktbeschreibung

Günstig bei Amazon bestellen

Ultrasport Basic Crosstrainer 250 TÜV/GS geprüft

Ultrasport Basic Crosstrainer 250 TÜVGS geprüftTÜV/GS geprüft – mit Ketten/Lüfterrad System

Griffhöhe 4-fach verstellbar / Griffe schwingend oder fest positionierbar / Sitz vorhanden

2-Wege-Prinzip für Bein, Hüfte, Gesäß, Arm & Schultermuskulatur training

Trainingscomputer mit vielseitigen Funktionen: Zeit, Distanz, Scan, Kalorien, Geschwindigkeit

max. Benutzergewicht bis zu 100 kg – Aufstellmaße ca. 95 – 124 x 58 x 138 – 156 cm / ca. 26 kg

Fazit: Der Test hat gezeigt, dass es sich bei dem Ultrasport Basic Crosstrainer 250 um ein solide ausgestattetes Gerät zu einem fairen Preis handelt. Dank der vorhandenen Funktionen und Ausstattung ist das Modell durchaus für ein regelmäßiges Training geeignet. Als besonders praktisch erweist sich der Sitz. Dieser kann jedoch als störend empfunden werden, wenn das Training anders konzipiert werden soll.

>> Hier geht es zur Produktbeschreibung

Günstig bei Amazon bestellen

MAXXUS® Crosstrainer CX 4.3f

MAXXUS® CROSSTRAINER CX 4.3fDisplay: LCD

Herzfrequenz-Programm: ja

Bremssystem: Motor-Magnetbremssystem

Bremsstufen: 16

Schrittlänge: ca. 510mm

Maße – Trainingszustand (LxBxH): ca. 1.740x700x1.650mm

Fazit: Das Preis-Leistungs-Verhältnis beim MAXXUS® Crosstrainer CX 4.3f wird im Test als durchaus fair eingeschätzt. Der Crosstrainer ist besonders robust und bietet eine hohe Schwungmasse. Für ein gesundes Training sorgt der elliptische Bewegungsablauf. So werden die Gelenke entlastet und die verschiedenen Muskelgruppen effektiv trainiert. Auch die Auswahl an verschiedenen Programmen spricht für den MAXXUS® Crosstrainer CX 4.3f. Die Trainingsprogramme lassen sich über das Cockpit schnell und einfach einstellen und bei Bedarf auch während des Trainings anpassen. Die Trainingserfolge können direkt aus der Anzeige abgelesen werden. Damit ist der MAXXUS® Crosstrainer CX 4.3f das ideale Gerät für den Heimgebrauch. 

>> Hier geht es zum Testbericht

Günstig bei Amazon bestellen

MAXXUS® Crosstrainer CX 5.1

CX 5.1Display: LCD-Display (85x153mm)

Herzfrequenz-Programm: 4 (60%/75%/85%/individuell)

Bremssystem: elektronische Magnetbremse

Bremsstufen: 16

Schrittlänge: ca. 540mm

Maße – Trainingszustand (LxBxH): ca. 1.729 x 670 x 1.700 mm

Fazit: Der MAXXUS® Crosstrainer CX 5.1 ist ein Trainingsgerät der gehobenen Klasse und kann im Test mit einer sehr guten Ausstattung überzeugen. Der relativ hohe Preis wird gerechtfertigt durch hochwertige Materialien, praktische Details und eine große Auswahl an Trainingsprogrammen. Besonders überzeugend im Test zeigt sich die Bewegung auf dem MAXXUS® Crosstrainer CX 5.1. Hier wird eine elliptische Bewegung vorgegeben, die der natürlichen Bewegung des Körpers entspricht. Ansprechend sind auch die kompakten Maße. Trotz der vielseitigen Ausstattung kann der Crosstrainer gut auch in kleinen Bereichen aufgestellt und problemlos genutzt werden. 

>> Hier geht es zum Testbericht

Günstig bei Amazon bestellen
 

Ratgeber und Häufige Fragen zum Thema Crosstrainer

Zum Abschluss dieses Crosstrainer Tests möchten wir noch einige Fragen beantworten, die wir von den Lesern in der Vergangenheit oft gestellt wurden.

1. Cross-Training – die beste Alternative für Läufer

Man exercising on a cross trainer machine and giving thumb up

Crosstrainer ist besonders effektiv im Hinblick auf die Ausdauer sowie die Fettverbrennung. Durch die spezielle Bewegungsform werden verschiedene Muskelgruppen im Körper angesprochen, effektiv trainiert und dabei sehr schonend behandelt. Foto: © Ljupco Smokovski / Fotolia

Das Training auf dem Crosstrainer wird immer wieder als Alternative oder auch als Ergänzung zum Lauftraining empfohlen. Viele Läufer entscheiden sich bei einem alternativen Training für das Laufband. Der Crosstrainer jedoch ist durchaus auch eine sehr gute Option.

Doch was macht den Crosstrainer so interessant als Alternative zum Laufen selbst? Das Gerät ist besonders effektiv im Hinblick auf die Ausdauer sowie die Fettverbrennung. Durch die spezielle Bewegungsform werden verschiedene Muskelgruppen im Körper angesprochen, effektiv trainiert und dabei sehr schonend behandelt. Gerade dann, wenn ein Läufer die gewünschten Einheiten draußen nicht immer durchführen kann, bietet sich der Crosstrainer also als gute Alternative an.

Die Vorteile von einem Crosstrainer als Alternative zum Joggen

Einer der größten Vorteile ist wohl, dass der Crosstrainer einfach immer genutzt werden kann. Egal, ob es draußen regnet, Schnee und Eis oder Hitze dafür sorgen, dass eine Jogging-Runde nicht so attraktiv wirkt – der Crosstrainer kann in Anspruch genommen werden. Heute gibt es eine große Auswahl an Geräten, die über eine solide Ausstattung bis hin zu Merkmalen von Profi-Geräten verfügen.

Auch das gelenkschonende und doch recht unfallfreie Training auf dem Gerät ist nicht zu unterschätzen. Durch die gleichmäßigen Bewegungen werden verschiedene Muskelgruppen beansprucht und die Gelenke aber auch die Muskeln selbst geschont. Die breiten Stellflächen sorgen dafür, dass der Trainierende einen guten Halt hat und nicht wegrutschen kann. Beim Joggen selbst wird der Körper oft stark belastet. Das beginnt bereits bei den wechselnden Untergründen, auf denen gelaufen wird. Zudem stellen ein rutschiger Boden oder auch Wurzel und Schlaglöcher eine potentielle Unfallgefahr dar.

Individuell anpassbar für jeden Geschmack

Je nach ausgewähltem Gerät, das für ein Training zur Verfügung steht, ist ein individuelles Trainingsprogramm einstellbar. Das ermöglicht es, das Training perfekt auf die eigenen Wünsche abzustimmen und den Körper so zu trainieren, wie es gewünscht wird. Bei einem Gerät mit Pulskontrolle ist es oft sogar möglich, einen Signalton einzustellen, der dann greift, wenn der Puls zu hoch steigt.

Diese individuelle Einstellbarkeit ist beispielsweise auch dann interessant, wenn der Läufer auf das Training auf dem Crosstrainer auf Grund von Verletzungen ausweichen muss. Verletzungen, bei denen eine Erschütterung nicht gut ist, können das Lauftraining unterbrechen. Die sanften Bewegungen auf dem Crosstrainer machen es möglich, dennoch fit zu bleiben und die Kondition weiter zu trainieren.

Kombination aus beiden Möglichkeiten

Idealerweise wird eine Kombination aus Joggen und dem Training auf dem Crosstrainer angestrebt. Beim Joggen gewöhnt sich der Körper auch an den Einfluss des Wetters und das Immunsystem wird abgehärtet. Gelenkschonender ist es jedoch, die Laufeinheiten mit dem Training auf dem Crosstrainer zu kombinieren und den Körper auf diese Weise effektiv dauerhaft fit zu halten. Dafür sollte das Trainingsgerät natürlich auf die eigenen Trainingswünsche des Läufers direkt abgestimmt sein.

2. Crosstrainer kaufen – worauf Sie achten sollten

Crosstrainers.

Achten Sie darauf, dass Sie ausreichend Platz für das Training haben und Sie sich auf dem Gerät gut bewegen können. Die Beinfreiheit spielt hier eine große Rolle. Die Knie sollten nirgends anstoßen und auch die Arme müssen sich frei bewegen können. Bild: © 3dmentat / Fotolia

Der Crosstrainer gehört heute zu den beliebtesten Geräten für ein effektives und muskelschonendes Training und eine verlässliche Fettverbrennung. So groß die Nachfrage auch ist, so groß zeigt sich aber auch die Auswahl an Geräten der verschiedenen Marken. Bei der Auswahl stehen Sie sicher mehr als einmal vor der Frage, welche der Ausführungen für Sie hier von Vorteil ist und worauf Sie beim Kauf achten sollten.

Bevor Sie einen Blick auf die Features werfen, sollten Sie erst einmal die Stellfläche ausmessen. So erhalten Sie die Maße, die sich für den Crosstrainer eignen und können die Auswahl der Geräte direkt einschränken. Achten Sie darauf, dass Sie ausreichend Platz für das Training haben und Sie sich auf dem Gerät gut bewegen können. Die Beinfreiheit spielt hier eine große Rolle. Die Knie sollten nirgends anstoßen und auch die Arme müssen sich frei bewegen können. Im Zweifelsfall sollte also lieber zu einer kleineren Ausführung gegriffen werden.

Widerstand abhängig von Training und Personen

Der Widerstand kann bei einem Crosstrainer deutlich variieren. Die Geräte bieten in der Regel die Möglichkeit, zwischen unterschiedlichen Stufen zu wählen. Auch die Abstufungen selbst können variieren. Hier lohnt es sich, gerade dann auf eine feine Abstufung und unterschiedliche Widerstandsstufen zu achten, wenn mehrere Personen mit dem Gerät trainieren sollen. Einige der Crosstrainer biete einen manuellen Widerstandsregler. Bei anderen Geräten funktioniert die Regelung mechanisch.

Auch die Körpermaße der Personen, die hier trainieren sollen, haben einen Einfluss auf die Wahl des Crosstrainers. So ist es wichtig, dass sich die Pedalen und Stangen idealerweise anpassen lassen. Wichtig ist es, dass die Bewegungen hier mit dem Crosstrainer als harmonisch und als rund empfunden werden, da das Training sonst nicht effektiv durchgeführt werden kann. Wer die Möglichkeit hat, der sollte den Crosstrainer testen, bevor er sich für den Kauf entscheidet.

Der Computer bei einem Crosstrainer

Hand am Fitnessgert

Im Idealfall wirft der Computer keine Fragen auf sondern lässt sich einfach und intuitiv bedienen. Foto: © Peter Atkins /Fotolia

Bei den modernen Ausführungen gehört der Computer zum Herzstück eines Crosstrainers. Umso wichtiger ist es, dass Sie mit dem Computer zufrieden sind und gut mit ihm umgehen können. Nicht immer sind viele Knöpfe auch die beste Wahl. Im Idealfall wirft der Computer keine Fragen auf sondern lässt sich einfach und intuitiv bedienen. Die Trainingsprogramme sollten direkt über den Computer anwählbar sein. Wer Wert darauf legt, dass Pulskontrolle und Kalorienverbrauch angezeigt werden, der kann dies ebenfalls als ein Kriterium bei der Auswahl von einem Crosstrainer ansehen.

Die Schwungmasse bei einem Crosstrainer
Tipp: Die Schwungmasse sollte zwischen 8 kg und 20 kg liegen. Eine hohe Schwungmasse ist grundsätzlich immer ein Zeichen für ein hochwertiges Gerät.

Wichtig ist auch die Schwungmasse bei einem Crosstrainer. Diese sollte zwischen 8 kg und 20 kg liegen. Bei einer zu kleinen Schwungmasse kann der Bewegungsablauf ins Stocken geraten. Das kann sich negativ auf die Gelenke und die Knie auswirken. Eine hohe Schwungmasse ist grundsätzlich immer ein Zeichen für ein hochwertiges Gerät. Wichtig ist jedoch, dass sich die Angaben zur Schwungmasse auf das Schwungrad beziehen und die Pedalen außen vor lassen.

3. Heimtrainer-Arten: Welches Fitnessgerät passt zu mir?

Wer sich gerne zu Hause fit halten möchte, der kann auf einen praktischen Heimtrainer zurückgreifen. Bei der Auswahl der Geräte ist es jedoch wichtig, sich erst einmal mit den verschiedenen Arten auseinanderzusetzen. Denn nicht jeder Heimtrainer ist für die eigenen Wünsche auch wirklich geeignet.

1. Der Fahrrad-Heimtrainer im Einsatz
Er ist einer der beliebtesten Heimtrainer überhaupt. Der Fahrrad-Heimtrainer ist besonders dann geeignet, wenn man die Ausdauer und die Beine trainieren möchte. Es gibt besonders hochwertige oder auch einfach gehaltene Modelle. Der Unterschied liegt meist bei der Programmvielfalt, die hier geboten wird.
2. Der Ergometer
Der Ergometer wird häufig mit dem Fahrrad-Heimtrainer verwechselt. Vom Aufbau her sind die Modelle auch ähnlich. Der Ergometer jedoch ermöglicht es, medizinische Ergebnisse aus dem Training darzustellen und diese zu speichern. Gerade dann, wenn man seinen Körper nur wenig belasten und seine medizinischen Werte im Blick haben möchte, kann sich die Investition in ein solches Gerät lohnen.
3. Der Crosstrainer
Der Crosstrainer ist ebenfalls sehr beliebt und ideal für alle geeignet, die den Körper ganzheitlich trainieren und verschiedene Muskelgruppen ansprechen möchten. Hierbei handelt es sich um ein Laufgerät, das verschiedene Sportarten simulieren kann. Unter anderem kann mit dem Crosstrainer das Joggen oder auch das Skifahren nachgestellt werden. Durch die elliptischen Bewegungen ist das Training auf dem Crosstrainer besonders sanft und belastet die Gelenke nicht.
4. Ellipsentrainer
Bei diesem Trainingsgerät, das im Aufbau dem Crosstrainer ähnelt, werden die Arme über Kreuz belastet. Gleichzeitig wird auch hier eine Laufbewegung simuliert. Auf diese Weise ist es möglich, unter anderem auch die Quermuskeln zu trainieren. Der Ellipsentrainer wird gerne als Steigerung des Crosstrainers gesehen.
5. Das Laufband
Wer gerne laufen geht und auch bei schlechten Wettern oder niedrigen Temperaturen nicht darauf verzichten möchte, der ist mit einem Laufband gut bedient. Das Laufband wird durch einen Elektromotor angetrieben und kann in der Schwierigkeit angepasst werden. Es ist besonders gut geeignet, wenn man die Ausdauer trainieren möchte.

Die Heimtrainer sind speziell auf den privaten Gebrauch zugeschnitten und lassen sich gut einstellen und intuitiv bedienen. Bei der Auswahl der jeweiligen Heimtrainer-Art ist es wichtig, sich vorher Gedanken darüber zu machen, welche Ansprüche an das Gerät gestellt werden. Hier sollten verschiedene Fragen beantwortet werden:

  • Wie viel Platz hab ich für das Gerät?
  • Was möchte ich mit dem Gerät trainieren?
  • Wie viele Programme brauche ich?
  • Welche Muskelgruppen sollen angesprochen werden?
Fazit: Während der Crosstrainer und der Fahrrad-Heimtrainer weniger Platz beanspruchen, ist das Laufband doch etwas größer im Design. Wer generell den ganzen Körper trainieren möchte, der ist mit einem Crosstrainer oder einem Ellipsentrainer gut bedient. Durch die verschiedenen Trainingsmöglichkeiten kann das Training immer wieder variiert und angepasst werden. Bei einem gut ausgestatteten Gerät lassen sich die Trainingserfolge auch auf Dauer gut überprüfen.

4. Der Kalorienverbrauch beim Training mit dem Crosstrainer

Ein Training mit einer Länge von 45 Minuten Kalorien in einer Höhe von 400 verbrennt. Auf die Minute heruntergerechnet liegt der Verbrauch bei ungefähr 8 Kalorien.

Bei der Auswahl der passenden Sportart oder Trainingsart für die effektive Verbrennung von Fett und überschüssigen Pfunden stellt sich immer die Frage nach dem Kalorienverbrauch. Der Kalorienverbrauch mit einem Crosstrainer wird in der Regel als relativ hoch angegeben. Allerdings lässt sich nicht mit einer allgemeingültigen Angabe auf die Frage nach der Höhe des Verbrauchs antworten.

Der Wert für den Kalorienverbrauch auf einem Crosstrainer ist abhängig von verschiedenen Faktoren. In erster Linie spielt das Gewicht des Trainierenden eine Rolle. Dazu kommt, dass es sich bei dem Crosstrainer um ein Mehrgelenkstrainingsgerät handelt. Das bedeutet, mit einer Trainingseinheit können verschiedene Übungen mit Wirkung auf unterschiedliche Muskelgruppen durchgeführt werden. Je nachdem, welche Übungen ausgewählt werden, setzt sich auch der Kalorienverbrauch zusammen.

Der Vorteil hierbei ist aber auch, dass sich durch den Crosstrainer effektiv mehrere Muskelgruppen trainieren lassen, was den Energieverbrauch deutlich steigert.

Die Grundlagen für den Kalorienverbrauch

Die Parameter für den Kalorienverbrauch mit einem Crosstrainer sind vor allem die Körpergröße, das Körpergewicht, Geschlecht und Alter des Trainierenden sowie die Intensität und Zeit des Trainings. Wer diese Parameter von sich selbst kennt, der kann auch den Kalorienverbrauch berechnen. Allerdings sollte auch hier beachtet werden, dass es sich um einen ungefähren Wert handelt, der nicht allgemeingültig eingesetzt werden kann. Unterteilt wird der Kalorienverbrauch in den Leistungsumsatz und den Grundumsatz. Beim Grundumsatz handelt es sich um den Verbrauch, der über den Tag hinweg ohne Tätigkeiten durch den Körper durchgeführt wird. Der Leistungsumsatz ist der Verbrauch unter körperlicher Aktivität.

Die Durchschnittswerte für den Kalorienverbrauch

Auch wenn der Kalorienverbrauch bei jedem Trainierenden anders ist, so gibt es dennoch Durchschnittswerte, die hier gerne angegeben werden. Unter normalen Bedingungen wird davon gesprochen, dass ein Training mit einer Länge von 45 Minuten Kalorien in einer Höhe von 400 verbrennt. Auf die Minute heruntergerechnet liegt der Verbrauch bei ungefähr 8 Kalorien. Diese Werte lassen sich natürlich auf Basis der Intensität eines Trainings noch anpassen.

Besonders effektive Verbrennung
An athlete woman posing in front of a cross trainer machine

Crosstrainer gilt als ein besonders effektives Trainingsgerät in Bezug auf die Verbrennung von Kalorien. Zudem wird das Verhältnis von Fettgewebe und Muskelgewebe nachhaltig verbessert und der Körperfett-Anteil angepasst. Foto: © Ljupco Smokovski / Fotolia

Der Crosstrainer gilt als ein besonders effektives Trainingsgerät in Bezug auf die Verbrennung von Kalorien. Zudem wird das Verhältnis von Fettgewebe und Muskelgewebe nachhaltig verbessert und der Körperfett-Anteil angepasst. Der Energieverbrauch liegt, ebenso wie der Sauerstoffverbrauch, 50% höher als beim Jogging. Nicht zu unterschätzen ist die geringe Belastung der Gelenke und Knochen. Das regelmäßige Training wirkt sich also nicht negativ auf die Gelenke aus, da diese hier in einer schonenden Bewegung angetrieben werden.

Im Laufe der Trainingszeit kann die Intensität natürlich nach und nach erhöht werden. Ein guter Crosstrainer bietet verschiedene Trainingsprogramme, die sich ganz nach den eigenen Bedürfnissen und der eigenen Fitness anpassen lassen. So kann der Kalorienverbrauch nach und nach auch gesteigert werden. Wichtig ist, dass die Steigerung im gesunden Maß nach und nach erfolgt, um den Körper langsam vorzubereiten.

5. Mit einem Crosstrainer abnehmen: So trainieren Sie richtig

Gruppe trainiert im Fitnesscenter am Crosstrainer

Crosstrainer ist ideal für das gesunde Abnehmen bei einer minimalen Belastung von Knochen und Gelenken geeignet . Foto: © Robert Kneschke / Fotolia

Ein hoher Kalorienverbrauch bei einer minimalen Belastung von Knochen und Gelenken – der Crosstrainer ist ein Heimtrainer mit einem besonders hohen Niveau. Er ist ideal für das gesunde Abnehmen geeignet. Mit dem richtigen Crosstrainer-Training gehen Sie den Pfunden an den Kragen.

Ein gesundes Abnehmen ist immer eine Kombination aus einer ausgewogenen Ernährung und einem effektiven Sportprogramm. Für das Sportprogramm eignet sich der Crosstrainer als Begleiter besonders gut. Mit dem Crosstrainer abnehmen ist gesund, hält fit und fördert zudem den Muskelaufbau. Um schnell und schonend Erfolge zu erzielen, sollten Sie jedoch einige Punkte beachten.

Finden Sie die perfekte Intensität

Im Crosstrainer-Test können Sie Geräte, beispielsweise von Kettler oder Christopeit finden, die verschiedene Widerstandsstufen bieten. Die Widerstandsstufen haben einen Einfluss auf die Intensität, mit der Sie auf dem Gerät arbeiten. Idealerweise achten Sie darauf, mit Ihrem Fettverbrennungspuls zu arbeiten. Berechnen Sie diesen wie folgt:

  • Maximale Herzfrequenz berechnen: 220 minus Lebensalter
  • Herzfrequenz mal 0,6 rechnen
  • Maximale Herzfrequenz mal 0,7 rechnen

Der Fettverbrennungspuls liegt zwischen den beiden Werten aus Punkt 2 und Punkt 3. Es handelt sich hierbei jedoch um eine Faustformel. Ein genaues Ergebnis können Sie bei einer Laktatanalyse beim Sportarzt erstellen lassen. Beim Training sollte der Puls also immer dem Fettverbrennungspuls entsprechen.

Crosstrainer-Training – die Dauer

Die meisten Menschen, die am Anfang einer Diät in Kombination mit Sport stehen, sind ganz besonders motiviert. Dennoch sollten Sie es nicht übertreiben. Um mit dem Crosstrainer abnehmen zu können, sollten Sie Ihr Training langsam steigern.

Tipp: Beginnen Sie mit einer Trainingseinheit alle zwei Tage und gönnen Sie Ihrem Körper Ruhephasen. Starten Sie mit zehn bis 15 Minuten auf dem Trainer bei einem geringen Widerstand und erhöhen Sie den Widerstand parallel zur Zeit.

Lieber intensiv als lang

girl fitness exercise with cross trainer

Um mit dem Crosstrainer abnehmen zu können brauchen Sie auch die richtige Haltung. Achten Sie darauf, dass Ihre Hüfte nicht nach außen knickt sondern fest bleibt, und dass Ihre Arme mitarbeiten und somit Ihr gesamter Körper in Bewegung ist und verschiedene Muskelgruppen beansprucht werden. Foto: © goce risteski / Fotolia

Am Effektivsten ist das Crosstrainer-Training, wenn Sie nicht lange sondern intensiv arbeiten. Das heißt, Sie müssen nicht täglich mehrere Stunden auf dem Gerät verbringen. Besser ist es, wenn Sie sich mit einer langsamen Steigerung auf Einheiten zwischen 45 und 90 Minuten einpendeln. Powern Sie in dieser Zeit durch und ruhen Sie sich anschließend aus.

Tipp: Arbeiten Sie sich mit einer langsamen Steigerung auf Einheiten zwischen 45 und 90 Minuten und ruhen Sie sich anschließend aus.

Die richtige Haltung

Um mit dem Crosstrainer abnehmen zu können reicht es nicht aus, auf das Gerät zu gehen und loszulegen. Sie möchten für den Aufbau der Muskeln sorgen und Ihr Fett abbauen. Dafür braucht es auch die richtige Haltung. Achten Sie darauf, dass Ihre Hüfte nicht nach außen knickt sondern fest bleibt.

Ihr Po sollte nicht nach hinten raus stehen. Bei dieser Haltung können schnell Rückenschmerzen entstehen. Zudem werden Ihre Muskeln so nicht effektiv trainiert. Auch ein lascher Griff kann den Trainingserfolg minimieren. Achten Sie darauf, dass Ihre Arme mitarbeiten und somit Ihr gesamter Körper in Bewegung ist und verschiedene Muskelgruppen beansprucht werden.

Kundenstimmen

hbsche Frau im fitness

 

 

„Der Cross M von Kettler ist ein hervorragendes Gerät auch für professionelle Sportler. Ich kann mit dem Gerät perfekte Übungen durchführen und meinen Körper fordern. Dabei lässt sich alles intuitiv bedienen. “

Diana Schäfer, Fitnesstrainer

 

 

Frau posiert im Fitnessstudio

 

 

„Mit dem Christopeit AX 6 habe ich einen Crosstrainer gefunden, der ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis bietet. Mit der soliden Leistung des Gerätes bin ich sehr zufrieden, auch die Vielfalt bei den Programmen wird geboten. “

Angelika Peters, HR Manager

 

guy takes a selfie during his trip - lifestyle and technology concept

 

 

„Der Maxxus CX 5.1 ist ein Crosstrainer, der für Herausforderungen sorgt. Durch die hervorragende Ausstattung ist er auch dann gut geeignet, wenn ich Ausdauer und Krafttraining kombinieren möchte.“

Lukas Wolf, professioneller Radfahrer

 

durchtrainierter Mann

 

 

„Der Ultrasport Basic reicht vollkommen aus, um mich fit zu halten. Die Ausstattung bietet alle wichtigen Grundfunktionen und auch die Programme sind durchaus ausreichend für ein solides Training. “

Leon Walter, Designer

 

young woman exercising at home.

 

 

„Der Kettler Cross P ist das ideale Gerät für mich. Auf der Suche nach neuen Herausforderungen bietet das Gerät für mich verschiedene Programme, aber auch ein lockeres Training ist gut möglich. “

Sarah Gomes Costa, Business Consultant

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Back to Top ↑