Sanyo Camcorder Test Videokamera Vergleich

Sanyo Camcorder TestCamcorder von Sanyo können sich an jedem Wasser sehen lassen. Als treuer Begleiter zeichnen sie in bis zu drei Metern Wassertiefe Videos in Full HD auf und fertigen Schnappschüsse bis zu 14 Megapixel an.

Sanyo Camcorder im Test ist ein Camcorder für ruhige Video-Aufzeichnungen

Das Objektiv der Camcorder im Test besitzt einen fünffachen Zoom, wobei der Umfang durch Umschalten von Weitwinkel zum Telebereich auf 80 bis 480 Millimeter verdoppelt werden kann. Beim Fotografieren schalten die Geräte von Sanyo automatisch auf eine Brennweite von 38 bis 190 Millimeter und ändern das Bildformat auf 4:3. Die Objektive bewegen sich in akzeptabler Geschwindigkeit. Auf diese Art ist die Ansicht des späteren Videos für die Zuschauer auf jeden Fall angenehm, da diese geringe Geschwindigkeit dem Autofokus die Arbeit erleichtert, sich an veränderte Motive und Brennweiten anzupassen.

Vielfältige Möglichkeiten zur optimalen Einstellung

Anwender haben bei Cams von Sanyo eine große Auswahl bei den Aufnahmeprogrammen. Zusätzlich zu den acht voreingestellten Motivprogrammen existieren weitere Programme zur Blenden- und Zeitautomatik sowie manueller Belichtung. Die Anzeige der Aufnahmen ist mit 230.000 Pixeln überzeugend und verfügt über genügend Details und Leuchtkraft. Unter Wasser ist die Bildqualität ebenfalls noch ausreichend.

Fazit

Der Camcorder von Sanyo eignet sich sehr gut unter Wasser und am Strand, wobei unter Wasser keinerlei Abstriche beim Bedienkomfort gemacht werden müssen.

Kontaktdaten des Herstellers

Name:SANYO Electric Co., Ltd.
Anschrift:Winsbergring 15
22525 Hamburg
Deutschland
Tel:+49 (0)40 – 85 49 0
Fax:+49 (0)40 – 85 49 25 00
E-mail:panasonic.de@eu.panasonic.com
Herstellerseite:http://panasonic.net/sanyo/
Information:http://de.wikipedia.org/wiki/Sanyo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑